Monkey Island Inside
 
Monkey Island 2.5

Monkey Island 2.5Monkey Island 3.5

Unser Fan Christian Heilberg hat diese schöne Story geschrieben, welche die Zeit zwischen MI2 und MI3 ausfüllt. Dafür möchten wir ihm sehr herzlich danken!

Vorgeschichte

"Was geht hier vor?" stammelte Guybrush mit kindlicher Stimme. Er war sich nicht im klaren darüber, was gerade passierte. Er war ein Kind auf einem Jahrmarkt, und redete mit seinen Eltern. Auf jeden Fall sahen sie aus wie seine Eltern - Guybrush erinnerte sich immer noch nicht an das, was vor nicht allzu langer Zeit geschehen war. "Ich habe es dir schon hundert Mal erklärt, Guybrush! Wir sind auf diesem Vergnügungspark, und sollten eigentlich gerade mit der Super - Achterbahn fahren!" sagte sein Vater. "Aber..." begann Guybrush. "Kein aber Schätzchen!" fuhr seine Mutter ein. "Wir gehen jetzt!". Guybrush konnte nichts anders machen, als seinen Eltern folgen, und wie jeden Tag mit den ganzen Attraktionen fahren. Was war bloß geschehen? Täglich sprach er mit den selben Leuten, hatte das selbe an, tat das selbe, und aß das selbe! Er wusste nichts von seiner Zeit vor Big Whoop, dem Vergnügungspark des Schreckens! In den nächsten Tagen, kam es ihm so vor, als ob sich dieser schreckliche Tag immer wiederholen würde.

Kapitel Eins - Lechuck vs. Elaine

Es zog kühle Luft durch das Meer, als Elaine Marley, Gouverneurin von Meleé, Booty und Plunder Island mit ihrem Schiff nach Plunder Island segelte. Sie wollte die schrecklichen Ereignisse der letzten Tage aus ihrem Kopf verdrängen. Zuerst war da Guybrush: Er wollte den legendären Schatz von Big Whoop finden, wurde aber dann von dem Zombiepiraten Lechuck in eine Falle gelockt, und gefangen genommen. Dann war da noch Lechuck: Kurz nach Elaines Abreise von Dinky island, fand er sie, und jagte sie durch die ganze Karibik. Sie hatte nur noch diesen einen Hoffnungsschimmer auf Plunder Island. Dort besaß sie wenigstens eine Festung, die ihr Schutz bieten würde. Nun segelte sie dahin, in der Hoffnung Guybrush zu vergessen, und weiterhin Gouverneurin des gesamten Dreiinselreichs zu sein.

Lechuck war inzwischen bis auf Booty Island vorgedrungen. Er hoffte insgeheim, dass Elaine da sein würde. Jetzt wurde er schon auf Meleé Island enttäuscht. KABUMM! Sie hatten angedockt. Langsam stieg er aus seinem Boot, gefolgt von 50 Skelettpiraten. Überall wo er hinkam, verschwanden die Leute voller Furcht. Als Lechuck bei Elaines Villa ankam, fand er den Koch weinend vor der Villa sitzend. Als Lechuck näher kam, sprang der Koch auf, und schluchzte: "*heul* Die Gou.. Gouver.. Gouverneurin ist weg! *schluchz* Sie hat gesagt, wenn ein mieser, stinkender Zombiepirat kommt, soll ich ihm ins Gesicht spucken!" Lechuck machte eine Handbewegung, und die Skelettarmee fing an, die Villa abzufackeln. Der Zombiepirat drehte sich um, und ging in Richtung Stadt. Schon wieder wurde er enttäuscht. Schon wieder...

Kapitel Zwei - Die Flucht

Guybrush hatte Kopfschmerzen. Die ganze Zeit über versuchte er sich an seine Vergangenheit zu erinnern, aber je mehr er sich anstrengte, desto mehr Kopfweh bekam er. Schließlich wurde es ihm zu dumm. Er stieg auf die größte Achterbahn, fuhr hinunter, und ihm wurde schlecht. Auf irgendeine Art und Weise, fiel die größte Nadel aus dem Kopf der Threepwood - Voodoopuppe, und Guybrush erinnerte sich schleierhaft an die letzten Ereignisse. Plötzlich sah er nur noch die Schatten von Personen, aber sie waren ihm so viel "realistischer". Er sah die Schatten von Skelettpiraten, und Freibeutern. Zwei Skelette kamen auf ihn zu. Eines sagte: "Was ist los mein Junge? Geht es dir nicht gut? Ich bin es, dein Vater." "Du bist nicht mein Vater, du Unhold!" rief Guybrush, und rannte zum Würstelstand in der Nähe der Autoskooterbahn. Dort krallte er sich eine Wurstkette und sprang in einen Autoskooter. Mit diesem erreichte er die Maximalgeschwindigkeit, und krachte durch die Wand in den offenen Ozean. Dort paddelte er in Richtung Norden, und brach zusammen. Kopfschmerzen überkamen ihn, und er verlor das Bewusstsein. Der Autoskooter trieb auf unbekanntem Kurs davon.

Kapitel Drei - "Du bist einfach nicht mein Typ!"

Elaine lehnte sich an ihr Bett. Sie konnte nicht fassen, dass Lechuck sie noch nicht gefunden hatte. Nun war sie endlich auf Plunder Island angelangt, aber trotzdem fühlte sie sich nicht sicher. Es war nur eine Zeitfrage, bis er sie finden würde. Elaine legte sich hin. Sie wollte sich jetzt nicht den Kopf darüber zerbrechen. Ein wenig Schlaf würde ihr gut tun. Aber gerade als sie ihre Augen schloss, hörte sie einen lauten Knall. Sie schreckte hoch, und rannte zur Tür hinaus. Draußen tobte bereits eine große Schlacht. 30 Schiffe von Lechuck gegen die kleine Garde von Elaine. Lechuck lachte und schnaubte: "Elaine! Ich habe das gesamte Dreiinselreich nach dir abgesucht, und endlich habe ich dich gefunden! Komm! Verlasse diese jämmerliche Burg, und schließe dich mir an!" Elaine antwortete: "Ich kann nicht, ich wollte mir die Fingernägel polieren." "Pfeif auf deine Finger, Mädchen! Komm zu mir!" Die Schlacht ging weiter bis Lechuck nur noch drei Schiffe hatte, und Elaine zum scheitern verurteilt war. Plötzlich hörte Lechuck auf zu feuern. Er ging in seine Kabine, um eine ganz spezielle Kanonenkugel vorzubereiten...

Kapitel Vier - Die Ankunft

Guybrush wachte auf. Er lag im Autoskooter, und hatte Kopfschmerzen. Um ihm herum war das offene Meer. Er setzte sich auf, und schaute sich begeistert an. Endlich war er wieder erwachsen! Sein alter Piratenmantel war zerfetzt, und in seiner Tasche war eine lange Wurstkette. Diese nahm er raus, und schmiss die alte Jacke in den Ozean. Zu viele Erinnerungen waren mit dem Ding verbunden. Guybrush konnte sich nur noch schleierhaft an die vergangenen Dinge erinnern. Wenigstens konnte er wieder normal sehen, obwohl es nicht viel zu sehen gab. Plötzlich flog ihm ein Buch entgegen. Er fang es auf, und auf der Vorderseite stand: Persönliches Logbuch - Mancomb Seepgood. Der Name kam ihm bekannt vor, aber als er sich erinnern wollte, tat ihm der Kopf weh. Eigentlich war das Buch leer bis auf eine Seite. Auf dieser stand:
Heute bin ich auf Melee Island angekommen. Es gibt dort eine lausige Bar die sich selbst die "SCUMM Bar" nennt. Außerdem habe ich einen neuen Piratenanwärter getroffen. Er heißt: Guybrush Threepwood.
Guybrush war verwirrt. Diese ganzen Namen, die er in seinen vergangenen Jahren gehört hatte, waren ihm nun nur verwirrend. Als er weiterhin ins Buch schaute, entdeckte er auf der siebenten Seite lauter verschwommene Tinte, und nur ein Name war verständlich: Elaine Marley. Plötzlich war alles für Guybrush klar. Er hatte nur ein Ziel: Er musste sie finden! Traurig schaute er sich seine Hose an. Aus dem Schwarz von früher wurde ein Grau. Des weiteren hatte die Hose viele Löcher. Sein gesamtes altes Inventar war weg, bis auf eine Schreibfeder. Er erinnerte sich an sie. Er hatte Sie auf einer Insel Namens Booty Island gekauft. Guybrush lehnte sich zurück und fing an alles niederzuschreiben, was ihm über seine Vergangenheit einfiel. Meleé Island, Gou. Marley, Lechuck, Monkey Island, Largo,... Er hoffte, diese Aufzeichnungen würden ihm irgendwann einmal nützlich sein. Dann legte er sich hin, und schaute in den Sternenhimmel. Er musste sie finden. Nur sie konnte ihm alles erklären. Er setzte sich wieder hin und Schrieb den Namen auf dem Buch auf Guybrush Threepwood um. Dann stand er auf, und fiel aus Versehen ins Wasser. Schnell paddelte er zurück in den Autoskooter. Bei seinem Tauchgang fand er eine lederne Weste. Er zog sie an, und aus der Brusttasche fiel ein riesiger roter Stofffetzen. Er band ihn sich um, und nahm sich die Weste genauer unter die Lupe. In der Tasche waren zwei aufgeblasene Heliumluftballons. Er nahm sie mit. Dann nahm er sein Logbuch zur Hand, und aß die Wurstkette fast ganz auf. Schließlich fing er an in sein Logbuch zu schreiben: "Logbuch des Captains, Guybrush Threepwood...

IHR KENNT DEN REST!

 
© 1999-2009, Kai Kütemeyer and Sven Heidel

Du bist der 959817. Besucher dieser Site seit dem 20.5.2002.
Ca. 120.000 Besucher vom 1. Februar 1999 - 13. April 2001

Monkey Island ist ein eingetragenes Warenzeichen von LucasArts.
Es ist untersagt, Teile dieser Website ohne Erlaubnis zu kopieren.
Anfragen nach Kopierschutzabfragen werden von uns ignoriert. Wendet euch hierzu an THQ.
Dies ist keine offizielle Seite von LucasArts noch wird sie von LucasArts in irgendeiner Weise unterstützt.